Edinburgh

Edinburgh Reisetipps & Reiseführer

Die Bewohner Schottlands und nicht zuletzt Edinburghs sind stolz auf ihre Traditionen und leben diese noch heute. Besucher erwartet neben dem wunderschönen Stadtbild eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Die folgende Übersicht zeigt ihnen meine persönlichen Highlights und Reisetipps für Edinburgh.

Top-Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Edinburgh

Old Town / Altstadt

Erkunden Sie die wunderschöne und pittoreske Altstadt rund um die Royal Mile, Edinburgh Castle und Grass Market. Am besten schließen Sie sich einer der vielen Stadtführungen an. Andy’s Tour war hervorragend.

Royal Mile

Wandern Sie vom Edinburgh Castle hinab entlang der Royal Mile bis zum Fuße des Holyrood Park.

National Museums of Scotland

Das National Museums of Scotland gehört zu den schönsten historischen Museen, die ich bislang besuchen durfte. Neben der Geschichte von Schottland können Sie auch zahlreiche Ausstellungen im Bereich Naturwissenschaften, Geologie, Technik und Volkskunde besuchen. Das Museum schließt in der Regel gegen 17 Uhr und bietet insbesondere an regnerischen Tagen eine tolle Alternative. Der Eintritt ist kostenlos.

The Scotch Whisky Experience

Sie sind ein Whiskey-Kenner oder möchten es werden? Dann besuchen Sie die “Scotch Whisky Experience”, um mehr über die Geschichte und natürlich auch den Geschmack zu erfahren.

People’s Story Museum

Das People’s Story Museum ist ebenfalls kostenfrei und bietet Besuchern am Wochenende einige interessante Einblicke zum Alltag von Edinburghs Bewohnern in der Vergangenheit.

Royal Botanic Garden

Der Royal Botanic Garden ist zu jederzeit eine Oase der Erholung und einen Besuch wert. Neben den großen und gut ausgeschilderten Außenflächen können Sie auch zahlreiche Gewächshäuser besuchen.

Edinburgh Castle

Das Schloss ist die Hauptattraktion der Stadt und thront über ihr. Der Eintritt kostet ca. 16 Pfund, die sich nur lohnen, wenn sie ein paar Stunden Zeit für das Schloss und die Ausstellungen mitbringen. Den bloßen Anblick können Sie von anderen Aussichtspunkten, wie zum Beispiel dem Calton Hill, noch besser genießen.

Calton Hill

Besteigen Sie den Calton Hill im Westen der Stadt. Neben den beiden Monumenten haben Sie einen tollen Überblick über die ganze Stadt und die Küste.

Arthur’s Seat & Holyrood Park

Edinburgh ist eine sehr bergige Stadt und bietet Wanderern mitten in der Stadt einen wunderschönen Aufstieg und Aussichtspunkt. Bringen Sie in jedem Falle festes Schuhwerk mit. Der Aufstieg dauert etwa 1 Stunde und ist teils sehr steil und in meinen Augen nur für geübte Wanderer empfehlenswert. Vom östlichen Teil des Holyrood Parks gibt es einen etwas weniger steilen Pfad.

Tour in die Highlands

Edinburgh ist der ideale Ausgangspunkt, um die Highlands mit einer ein- oder mehrtägigen Tour zu erkunden. Bei Tripadvisor finden Sie zahlreiche Anbieter. Meine Wahl fiel auf “The HairCoo Tours” und ich war sehr zufrieden. Mit einer Tagestour erhalten Sie bereits einen tollen Vorgeschmack und erste Eindrücke von Loch Lomond und der beeindruckenden Landschaft sowie Vegetation der Highlands. Eine mehrtägige Erkundung kommt auf die Bucket-List.

Karte


View Larger Map

Essen & Trinken

Whiskey

Schottland ist das Land des Scotch Whiskey, dessen Produktion neben der Fischerei auch zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen gehört. In Edinburgh kann man diesen in den zahlreichen Bars und speziellen Whiskey-Shops probieren. Mir der Scotch Whiskey Tour steht Besuchern auch ein Rahmenprogramm zur Verfügung.

Haggis

Das wohl bekannteste Gericht bzw. Nationalgericht ist der Lamm-Eintopf “Haggis”. Diesen finden Sie auf der Speisekarte in nahezu jedem Pub und man sollte ihn vor der Abreise zumindest einmal probiert haben.

Fisch und Meeresfrüchte

Schottland verfügt mit seinen zahlreichen Inseln über das größte Küstengebiet in ganz Europa, weshalb die Fischerei immer schon eine bedeutende Rolle spielte. Neben Fish and Chips gibt es in Edinburgh zahlreiche gute Fisch-Restaurants.

Irn Bru

Die Schotten legen viel Wert auf Tradition und Unabhängigkeit. Bezeichnet ist, dass Schottland neben Peru das einzige Land ist, in welchem Coca Cola nicht die am meisten konsumierten Soft-Drinks stellt. Einen noch größeren Marktanteil hat hierzulande die “IRN BRU” Limonade, die Sie einmal probieren sollten.

Anreise

Edinburgh wird von zahlreichen Fluglinien wie Germanwings, Air Berlin und easyJet angeflogen. Wählt man das Flugzeug, so erreicht man die Stadt mit dem “Airlink-Bus”, der vom regionalen Busbetreiber Lothian Busses betrieben wird und im Abstand von 10-15 Minuten tagsüber zwischen dem zentral gelegenen Bahnhof Weaverly Station und dem Flughafen verkehrt. Die Fahrtzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Hotel & Übernachtung

Edinburgh ist hervorragend auf Touristen eingestellt und bietet von Hostel bis Sterne-Hotel für jeden Geldbeutel sowie persönlichen Ansprüche eine passendes Angebot.

Fazit

Edinburgh ist eine wunderschöne und vielseitige Stadt. Nicht umsonst hat J.K. Rowling in ihren Harry Potter Romanen viele Eindrücke, Gebäude und Geschichten der Stadt adaptiert. Nicht nur während des Edinburgh Festivals ist die Atmosphäre der Stadt sehr angenehm und die Menschen herzlich. Hier wird noch Tradition gelebt und die Bewohner Schottlands sind stolz auf ihre Geschichte und Traditionen. Neben den Wanderungen und Spaziergängen innerhalb der Stadt (Calton Hill, Arthur’s Seat, Old Town) bieten sich die vielen und oftmals kostenlosen Museen (Edinburgh Castle, People’s Story Museum, National Museums of Scotland, National War Museum of Scotland, National Portrait Gallery) für einen Besuch an.

Jetzt Kommentar schreiben